Das Konzept

 

Ziele

  • Für die Vielfalt von nicht-normativen und queeren Geschlechterentwürfen und Sexualitäten sensibilisieren und diese sichtbar und erfahrbar machen

  • Strategien zum Erkennen von Vorurteilen und Reflektieren vermeintlicher Normalität in Bezug auf Geschlechterentwürfe aufzeigen

  • Aufklärung und Wissensvermittlung über den Einfluss der Kategorie Geschlecht auf unseren Alltag

  • Geschlechtsbasierte Diskriminierung und ihre Mechanismen aufzeigen sowie Präventionsmethoden erarbeiten

  • Kompetenzen für geschlechtersensible Handlungsfähigkeit und Selbstbestimmung entwickeln

  • Einen respektvollen und wertschätzenden Umgang mit der Vielfalt menschlicher Lebensentwürfe und Identitäten erlernen

  • Multiplikator*innen für geschlechtersensibles Lernen und Lehren ausbilden

Queerdenken

Hintergrund